Lektoren und Kommunionhelfer

Ein lebendiger Gottesdienst zeichnet sich dadurch aus, dass viele Dienste daran beteiligt sind. Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche nehmen auf ihre Weise daran teil: Nicht nur der Priester erfüllt eine liturgische Rolle, sondern auch Messdienerinnen und Messdiener, Frauen und Männer im Lektoren- und Kommunionhelferdienst, Kantoren und Organisten. Selbst der Gottesdienstbesucher übt die ihm und ihr gemäße Rolle des Mitfeiernden aus. Auf diese Weise tragen viele Personen zu einer spirituell tiefen Feier bei.

Auf dieser Seite werden (nach lokalem Bedarf an den Kirchtürmen) Informationen für die liturgischen Dienste der Lektoren und Kommunionhelfer bereitgestellt.

Die Einsatzpläne können unter Service und Pläne abgerufen werden.

Sonntagslesung für Lektorinnen und Lektoren

Das Katholische Bibelwerk in Stuttgart bietet für Zelebranten sowie für Lektorinnen und Lektoren  den Service, die jeweiligen Lesungstexte des Sonntags zuhause vorab nachlesen zu können. Das besondere dieses Angebotes ist, dass die Texte in dem Satz gesetzt sind, wie sie auch im Lektionar erscheinen: mit Einrückungen, Zeilenlänge usw. Darüber hinaus gibt es eine Einführung in den Sinnzusammenhang der jeweiligen Textstelle, per Fettdruck Hinweise auf Betonungen innerhalb des Textes sowie Informationen zum gesamten Textverständnis.

HIER gelangen Sie zu den entsprechenden Service-Seiten des Katholischen Bibelwerkes Stuttgart.

Dort finden Sie eine tabellarische Übersicht der Sonntage mit den drei Lesungen. Klicken Sie dort bitte die jeweilige Stelle an; es öffnet sich ein pdf-Dokument mit den oben genannten Textstellen, Hinweisen und Lesehilfen. Das pdf-Dokument können Sie bequem zu Hause ausdrucken oder auf Ihren PC herunterladen.

BibelwerkIn der Regel ist Verlass darauf, dass die Lesungstexte in allen unseren Sonntagsgottesdiensten auch vorgertragen werden. Hier hat sich eingespielt, eine der beiden Lesungen zu wählen. Hinzu kommt natürlich das jeweilige Tagesevangelium.

Im Hauptamatlichenteam wollen (und müssen) wir uns an das Prinzip der “fortlaufenden Lesung” im Rhythmus der Zeit und des Kirchenjahres halten. Die Fachleute nennen diese Leseordnung “Bahnlesung” oder auch “lectua continua”: Dabei geht es um die fortlaufende Lesung der Heiligen Schrift im Gottesdienst innerhalb des Kirchenjahres vor allem hinsichtlich der zweiten Sonntagslesung und der Sonntagsevangelien. Die ersten, alttestamentlichen Lesungen der Messfeier an Sonntagen und Hochfesten sind von der entsprechenden Kommission dem jeweiligen Evangelium ensprechend ausgewählt worden.

Aufgeteilt in die drei Lesejahre A, B und C sind im jeweiligen Mess-Lektionar (aus dem alle Lektorinnen und Lektoren jeweils vortragen) diese drei Lesungstexte Sonntag für Sonntag aufgeführt.

Pfarrbüro Sankt Nikolaus

Katholische Kirchengemeinde Sankt Nikolaus
Martinistraße 10a
46483 Wesel

Tel. 0281 300 2669 111
service@sanktnikolaus-wesel.de

Mo.-Sa.: 09.00 - 12.00 Uhr
Di.: 15.00 - 18.00 Uhr
Do.: 15.00 - 19.00 Uhr

Büroleitung: Sigrid Hochstrat

Veröffentlichungen: 
Petra Klingberg
Tel: 0281 300 2669 117
petra.klingberg@sanktnikolaus-wesel.de

Mo: 09.00 - 12.00 Uhr 15.00 - 18.00 Uhr
Mi: 14.00 - 18.00 Uhr
Do: 09.00 - 13. 00 Uhr